Lieblingsfarbe bunt – integrative Gärten gesucht

Gießkanne mit Rosenschere auf einem Jutesack
Fotograf/in: KateCox, Lizenz: CC0 Public Domain

Lieblingsfarbe bunt – integrative Gärten gesucht ist der Titel des aktuellen Gartenwettbewerbs der GRÜNEN LIGA Berlin.
Teilnehmen können alle Gartenprojekte, in denen Integration und Inklusion gelebt wird. Das können zum Beispiel begrünte Hinterhöfe in Unterkünften für Geflüchtete oder Gemeinschaftsgärten in Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen oder Schulen sein.
Wichtig ist nur, dass gemeinsam gegärtnert wird und die Arbeit keinen kommerziellen Hintergrund hat.

Was gibt es zu gewinnen?

Neben tollen Erfahrungen und gemeinsamen Erlebnissen gibt es für die Gewinnerinnen und Gewinner tolle Preise: zum Beispiel Gartenbücher, Einkaufsgutscheine für Pflanzen und Gartengeräte bis hin zu Geldpreisen. Außerdem werden die besten Projekte in einer Broschüre vorgestellt.

Wie wird bewertet?

Die GRÜNE LIGA Berlin bewertet bei der Auswahl der besten Projekte den ökologischen und den gärtnerischen Aspekt der Arbeit. Besonders wichtig ist aber, dass ein integrativer Ansatz verfolgt wird. Dazu gehören das gemeinsame handeln, die Begegnung verschiedener Kulturen und Generationen oder die aktive Teilhabe von Menschen mit Behinderungen.

Wer kann teilnehmen?

Mit dem Wettbewerb unterstützt die GRÜNE LIGA Berlin bürgerschaftliches Engagement und ruft zur Nachahmung auf. Mitmachen können alle Projekte, deren Gärten im Berliner Stadtgebiet liegen, sofern sie einen integrativen Anspruch haben. Teilnahmeschluss ist am 29. September 2017. Die Preise werden am 17. November 2017 übergeben.

Die Teilnahmebedingungen, das Anmeldeformular und alle weiteren Informationen finden Sie auf der Seite der GRÜNEN LIGA Berlin.

Flyer zum Wettbewerb Lieblingsfarbe bunt – integrative Gärten gesucht
Flyer zum Wettbewerb „Lieblingsfarbe bunt – integrative Gärten gesucht“ © GRÜNE LIGA Berlin